Die Umlage U1 – welcher Satz ist optimal?

Die Umlage U1 wird von jedem Arbeitgeber mit weniger als 30 Arbeitnehmern an die Krankenkassen gezahlt, damit im Falle der Krankheit des Arbeitnehmers der Arbeitgeber durch Erstattungen der Krankenkasse einen Teil der Arbeitnehmerkosten wieder zurückbekommt. Die Umlage U1 kann somit als Versicherung verstanden werden. Versicherungen basieren allerdings auf einer Risikoanalyse. Der Arbeitgeber bestimmt in dem Fall der Umlage U1 das Risiko der Arbeitskosten ohne Arbeitsleistung selbst. Für eine hohe Versicherung zahlt der Arbeitgeber einen hohen U1 Umlage-Satz, für ein hohes Risiko zahlt er entsprechend weniger. weiterlesen