Verpflegungskostenmehraufwand – wie viel steht mir zu?

Der Name Verpflegungskostenmehraufwand hört sich wie üblich im Steuerrecht irgendwie komisch an, aber letzten Endes bedeutet er genau das.

Verpflegungskostenmehraufwand - wie viel steht mir zu?

Döner
Quelle: Wandersmann/pixelio.de

Verpflegungskostenmehraufwand soll pauschal den Wert von erhöhten Verpflegungskosten widerspiegeln. Wozu? Ganz einfach – unter bestimmten Bedingungen ist ein Arbeitnehmer oder ein Unternehmer (auch Unternehmer können pauschal den Verpflegungskostenmehraufwand als Betriebsausgaben abziehen) nicht in der Lage, günstig für seine Verpflegung zu sorgen. Das trifft beispielsweise auf Dienstreisen oder Montageeinsätzen zu. Das Essen und Trinken wird nicht beim Discounter oder im Supermarkt gekauft sondern eher im Imbiss oder Restaurant. weiterlesen

Umzugskosten – mal wieder was Neues…

Umzug

Umzug
Quelle: Thorben Wengert / pixelio.de

Erst im letzten Jahr wurden die Pauschalen für berufsbedingte Umzugskosten angehoben. Mit einem Schreiben vom 01.10.2012 aus dem Bundesministerium der Finanzen wird einiges noch einmal klargestellt. Im Detail geht es um Unterrichtskosten für die beteiligten Kinder sowie um die sonstigen Pauschbeträge für einen Umzug. Für alle Unwissenden sei ersteinmal verdeutlicht: Sollten bei einem Umzug die eigenen Kinder einen kostenpflichtigen Unterricht besuchen müssen, dann können diese Kosten zum Teil steuerlich anerkannt werden. weiterlesen