Schenkung oder Nicht-Schenkung, dass ist hier die Frage

Geschenk mit roter Schleife

Ein Geschenk
Quelle: ppdigital / www.morguefile.com

Was ist überhaupt Schenkungssteuer? Eine Schenkungssteuer wird fällig, wenn eine Person von einer anderen Person z.B. 100.000 Euro, ein Haus oder ein Auto geschenkt bekommt. Es gibt jedoch Freibeträge. Die Freibeträge sind unterschiedlich hoch, je nachdem die Person mit der anderen verwandt ist, wie entfernt verwandt oder gar nicht verwandt ist. Hinzu kommen natürlich auch unterschiedliche Steuersätze. Einen groben Überblick findet man z.B. hier.

Der Grund für die Schenkungssteuer ist, dass der Beschenkte plötzlich ohne eigenes Zutun gegenüber anderen bereichert ist. Wenn das Maß dieser Bereicherung über eine vom Gesetzgeber bestimmte Grenze steigt, dann wird Schenkungssteuer erhoben. weiterlesen

Nachträglich ausländische Steuern gezahlt?

Ausländische Steuern muss man üblicherweise dann bezahlen, wenn man Einkünfte im Ausland erwirtschaftet hat. Für die meisten Länder hat Deutschland sogenannte Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) mit dem anderen Land vereinbart. Das soll verhindern, dass die gleichen Steuern in beiden Ländern doppelt bezahlt werden. Die Formulierung „soll“ ist hier absichtlich gewählt, denn in einigen Fällen sind ausländische Einkünfte in Deutschland steuerpflichtig und in anderen Fällen steuerfrei. Jeweils dann, wenn in dem anderen Land die Steuerpflicht anfällt oder nicht. Da die Steuerpflicht bzw. -freiheit an Gesetze, u.a. das DBA gebunden ist, kann dementsprechend vorab „geplant“ werden.

Jeder weiß auch: „Nichts ist so beständig wie die Änderung!“ weiterlesen