Kosten eines Arbeitszimmers können Werbungskosten sein

Sie arbeiten oft zu Hause? Mir fällt es regelmäßig schwer, darin einen Vorteil oder Nachteil zu sehen. Denn eigentlich ist zu Hause arbeiten ja ganz schön, man spart sich den Weg zur Arbeit, aber andererseits möchte man zu Hause doch eher weniger mit Arbeit zu tun haben, oder? Man kann darüber sicherlich ausschweifend philosophieren, allerdings hilft das für eine Steuererklärung wenig. Denn grundsätzlich gilt, wer zu Hause arbeitet, muss auch einen Arbeitsplatz haben. Dieser Arbeitsplatz kostet Miete oder Abschreibung, Strom, Heizung, Versicherung und, und, und. Schön, dass es da zumindest noch die Einkommenssteuererklärung gibt, denn darüber kann man sich zumindest ein Teil der Kosten zurückholen. Die beruflich veranlassten Kosten eines Arbeitszimmers sind nämlich in der Regel als Werbungskosten absetzbar. Warum das so ist und für welche Berufsgruppen das gilt oder eben gerade nicht, möchte ich in diesem Artikel etwas näher bringen. weiterlesen