Schwarzarbeit ab 2013 – die Lohnsteuernachschau

Seit dem 30.06.2013 gibt es eine sogenannte Lohnsteuernachschau. Damit kann sich die Finanzverwaltung ohne Vorankündigung ein Bild von den tatsächlichen Verhältnissen der Arbeitnehmer und Angestellten in einem Betrieb machen und eventuelle Schwarzarbeit leichter aufdecken. Wofür üblicherweise immer nur „der Zoll“ angerückt ist bzw. eine zwingend anzukündigende Lohnsteueraußenprüfung anberaumt werden musste, kann jetzt mittels der Lohnsteuernachschau ab 2013 ganz ohne Vorankündigung ein realistisches Bild der tatsächlichen Verhältnisse gezeichnet werden. Sollte während der Lohnsteuernachschau festgestellt werden, dass eine richtige Prüfung sinnvoll ist, kann ohne weiteres die Lohnsteuernachschau zu einer Lohnsteuerprüfung umgewandelt werden – in diesem Fall natürlich ohne Ankündigung. Schwarzarbeit wird somit riskanter. Für alle Wahrscheinlichkeitsrechner – der Erwartungswert der Entdeckungswahrscheinlichkeit von Schwarzarbeit steigt mit der Einführung der Lohnsteuernachschau. weiterlesen

Steuerfreibetrag 2013 – vorher schon an nachher denken

In diesem Artikel werden zwei wichtige Dinge geklärt. Was ist ein Steuerfreibetrag und wem nützt er? Was muss man für 2013 beachten? Mehr nicht! Aber weniger auch nicht. Der persönliche Steuerfreibetrag wurde üblicherweise immer auf der Lohnsteuerkarte eingetragen. Ab 2013 wird in Deutschland ELSTAM eingeführt. Es gibt dann keine Lohnsteuerkarte mehr. Die Steuerfreibeträge werden aber nicht einfach in das elektronische System eingepflegt. Nein, das wäre zu einfach 😉 weiterlesen