Schenkung oder Nicht-Schenkung, dass ist hier die Frage

Geschenk mit roter Schleife

Ein Geschenk
Quelle: ppdigital / www.morguefile.com

Was ist überhaupt Schenkungssteuer? Eine Schenkungssteuer wird fällig, wenn eine Person von einer anderen Person z.B. 100.000 Euro, ein Haus oder ein Auto geschenkt bekommt. Es gibt jedoch Freibeträge. Die Freibeträge sind unterschiedlich hoch, je nachdem die Person mit der anderen verwandt ist, wie entfernt verwandt oder gar nicht verwandt ist. Hinzu kommen natürlich auch unterschiedliche Steuersätze. Einen groben Überblick findet man z.B. hier.

Der Grund für die Schenkungssteuer ist, dass der Beschenkte plötzlich ohne eigenes Zutun gegenüber anderen bereichert ist. Wenn das Maß dieser Bereicherung über eine vom Gesetzgeber bestimmte Grenze steigt, dann wird Schenkungssteuer erhoben.

Was ist aber, wenn der Steuerpflichtige das Geschenk gar nicht haben will? In Fall eins nimmt er das Geschenk gar nicht erst an und ist im Ergebnis nicht beschenkt oder bereichert. Der Grund für eine Schenkungssteuer ist also nicht vorhanden und wird auch nicht fällig. In Fall zwei bekommt der Steuerpflichtige das Geschenk, er nimmt es an und bezahlt die Schenkungssteuer. Erst später will er das Geschenk nicht mehr haben (aus welchem Grund auch immer) und gibt es zurück. Das ist schon etwas schwieriger. Möglich ist auch hier, dass der Steuerpflichtige aufgrund der Rückgabe des Geschenkes als nicht mehr bereichert und beschenkt angesehen wird und dementsprechend die Steuer nachträglich geändert wird.

2 Kommentare vorhanden in “Schenkung oder Nicht-Schenkung, dass ist hier die Frage

  1. Guten Tag,
    zur Zeit gibt es in meiner Familie leider einen Fall 2. Der Bruder meines Vaters möchte das Haus, welches er von meiner Großmutter bekommen hat nicht mehr. Allerdings hat er die Schenkungssteuer bereits vor ca. 4 Jahren bezahlt und möchte johe kosten umgehen.
    Nun ist meine Frage was er machen kann.
    Bitte geben sie mir eine Antwort.

    • Hallo Herr K.,

      es ist mir leider nicht möglich, einen Hinweis zu geben. Je nach Darstellung der Situation kann die Steuer zurück erstattet werden. Eventuell gibt es aber auch eine andere Möglichkeit ohne Rückerstattung der Steuer wie einem Verkauf o.ä. Wie meistens kann man sich diese Optionen ansehen und dann entscheiden. Was die Rückerstattung der Steuer angeht, kann Ihnen ein Steuerberater sicherlich durch eine Sachverhaltsanalyse eine Antwort geben, ob die Option überhaupt bei Ihnen besteht.

      viel Erfolg,
      Johannes Neumann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.